IMPG BLOG

Institut für Musikpädagogik Graz

5. Grazer Musiktherapietag

20./21. November 2015

5. GRAZER MUSIKTHERAPIETAG

„Zeiträume und Lebensträume“ – Musiktherapie, Lebens-Alter und Bewusst-Sein

Leben ändert sich, ist permanentem Wandel unterworfen und fordert stetig, uns neu zu orientieren. Musik lebt von der Spannung zwischen Gleichbleibendem und Unerwartetem. In der Musiktherapie werden Lebenserfahrungen jeden Lebensalters aufgegriffen und sinnlich symbolisch ins Spiel gebracht. Atmosphären werden im Klang spürbar, in der Improvisation entstehen lebendige Zeiträume, Lebensträume und das (Nicht-)Gelingen ihrer Verwirklichung werden therapeutisch zugänglich und gelangen ins bewusste Sein. So ist Leben, Entwicklung und Musik ein gleichzeitiges Ganzes.

Die 5. Tagung der Grazer Ausbildung Musiktherapie GRAMUTH (Interuniversitärer Lehrgang Musiktherapie Kunstuniversität Graz (KUG)/Medizinische Universität Graz (MUG)/Karl-Franzens-Universität Graz (KFUG)) wurde als „kleines Jubiläum“ gewürdigt. Es konnten besondere Gäste begrüßt werden: Sehr persönliche und wertschätzende Grußworte wurden von MMMag. Dr. Monika Geretsegger PhD als Vertreterin des Berufsverbandes ÖBM, Stadträtin Lisa Rücker, Univ.Prof. Dr. Dr. Hans-Peter Kapfhammer für die Univ.-Klinik für Medizinische Psychologie und Psychotherapie  Graz und als Vertreter der ÖMAK von Univ-Prof. Dr. med. Dr. sc. mus. Thomas Stegemann gesprochen. Die GRAMUTH bedankt sich hierfür herzlichst!

MTTag-2015-2MTTag-2015-3

MTTag-2015-4

Die Grazer haben sich erneut eines bedeutungsvollen Inhalts angenommen und diesen in interessanten Vorträgen und  Workshops sowie der Plenardiskussion zur Diskussion gestellt. Das Tagungsthema stand unter dem Motto des Wandels von Lebensthemen in verschiedenen Lebensaltern. Dies zeigte sich auch insbesondere im Begriff des „Atmosphärischen“, das sich vom Hauptvortrag ausgehend durch die gesamte Tagung zog. Mit Prof. Dr. Jan Sonntag konnte wieder ein mitreißender Hauptredner eingeladen werden und auch die anderen Referentinnen und Referenten zeigten eine ausgezeichnete Expertise.

MTTag-2015-5MTTag-2015-6MTTag-2015-7MTTag-2015-8

————————————————————————————————————————————————————-

MTTag-2015-9MTTag-2015-10

MTTag-2015-11

Die Tagungsleitung mit dem bewährten Leitungsteam Dr. Monika Glawischnig-Goschnik, Dr. Urs Rüegg und Dipl.-Musikth. Dipl.-Soz.päd. (FH) Christian Münzberg und unter neuer Lehrgangsleitung mit Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Bernhard Gritsch sorgte mit den zahlreichen freiwilligen Helfer/innen beider Studiengruppen und Mitarbeiter/innen des Instituts für Musikpädagogik auch diesmal wieder für eine persönliche Arbeitsatmosphäre und eine professionelle Durchführung. Ein großer Dank gilt der Stadt Graz für die großzügige Bereitstellung des Buffets.

MTTag-2015-12

Sehr fein, humorvoll und berührend war auch die musikalische Darbietung durch die Gruppe „Fräulein Hona“.

MTTag-2015-13

Das Format fand bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern großen Anklang, da insbesondere in den Kleingruppen eine Intensivierung der Inhalte möglich wurde. Die Plenardiskussion bezog diesmal auch einige berufspolitische Fragen mit ein.

Das Programm im Einzelnen:

Eröffnungsvortrag:

Prof. Dr. Jan Sonntag, Hamburg: Atmosphäre – ein ästhetisches Konzept in der Musiktherapie am Beispiel der Demenz

Impulsvorträge zu den Themen der Kleingruppen:

Mag. Stefan Ure, Wien: Gruppenmusiktherapie mit Kindern und Jugendlichen

Prof. Dr. Eric Pfeifer, MA, Freiburg: Vom Sound des Seins – musiktherapeutische Fallbeispiele, die Zeit-, Lebens- und Sprachraum spendeten

Irmtraud Drexler, MSc, Wagram: Unfall – Körpertrauma – Seelentrauma, eine Herausforderung für die musiktherapeutische Praxis

Themen der Kleingruppen:

  1. Jan Sonntag / Monika Glawischnig-Goschnik: Der Atmosphären-Ansatz in der musiktherapeutischen Praxis
  1. Stefan Ure / Anja Schäfer: Gruppenmusiktherapie im Kinder- und Jugendalter
  1. Eric Pfeifer / Urs Rüegg: „Musikalische Biographie“/ „Musikalisches Lebenspanorama“ – Ressourcenorientierte Möglichkeiten in der (musik-) therapeutischen Praxis
  1. Irmtraud Drexler / Christian Münzberg: Musiktherapeutische Krisenintervention in der Unfallrehabilitation

Abendprogramm:

FRÄULEIN HONA – Kerstin Eckert, Melanie Künz, Judith Prieler, Johanna Schmid

Leitung der Plenar- und Podiumsdiskussion:

Univ.-Prof. Dr. med. Dr. sc. mus. Thomas Stegemann und Prof. (FH) Priv.Doz. Mag. Dr. Gerhard Tucek

Sehr erfreulich war die erneut gestiegene Anzahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus verschiedenen europäischen Ländern. Vielen Dank an alle Beteiligten!

Fotogalerie

Grazer Musiktherapietag 2015

Gruppenmusiktherapie mit Kindern und JugendlichenI

MTTag 2015 Bericht ÖBM-Witzel

MTTag 2015 Vortrag Drexler

MTTag 2015 Vortrag Pfeifer

MTTag 2015 Vortrag Sonntag

MTTag 2015 Vortrag Stegemann

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2018 IMPG BLOG

Thema von Anders Norén