IMPG BLOG

Institut für Musikpädagogik Graz

Gschnas 2012

Ein Studierendenleben ist ein Leben vieler und harter Arbeit. Kaum jemand wäre vermutlich versucht, sich diesem Aufwand hinzugeben, wären da nicht die verrückten „Schumus“, welche die Momente des ausgelassenen Feierns immer wieder wahrzunehmen und zu zelebrieren wissen. In dieser Weise fehlte es dem 5. Gschnas im Gebäude der ehemaligen Reiterkaserne an nichts für das Feiern Wichtigem. Fröhliche Menschen, schräge Kostüme, spritzige Show-Einlagen nebst Getränken und Knabbereien.

Wie jedes Jahr gab es auch heuer wieder kleine maskierte Beiträge verschiedener Jahrgänge, welche nicht nur musikalischer sondern auch erheiternder Natur waren. In Anspielung auf den Film „Cool Runnings“ und daraus zitierten Sprechgesängen kulminierte die Faschingsfeier am Institut für Musikpädagogik in der Performance der „jamaikanischen“ Bobmannschaft für die sogenannte „Reika“, dem Heimatland der SchulmusikerInnen. Die anschließende Maskenprämierung sorgte dabei ebenfalls für einiges Gelächter wie schon zuvor die Auftritte und bei einem großen Biss in einen gezuckerten Faschingskrapfen konnte der Abend schließlich einen gemütlichen Ausklang nehmen.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2018 IMPG BLOG

Thema von Anders Norén