IMPG BLOG

Institut für Musikpädagogik Graz

Liederbrunnen mit Thomas Held

DSC_0134

Am 11. März 2013 fand wie jedes Jahr wieder der Liederbrunnen (vormals Liedertankstelle) statt. Trotz des neuen Titels bleibt das IMPG seinem altbewährten Konzept treu und so wurde heuer der Grazer Chorleiter und Musikpädagoge Thomas Held eingeladen, um neue und auch schon ältere Lieder für den Unterrichtsgebrauch vorzustellen. Es herrschte reger Andrang wie noch nie zuvor, über 100 begeisterte Gäste besuchten diesmal diese Fortbildungsveranstaltung.

DSC_0103

DSC_0107

Nach der Begrüßung durch Institutsvorstand Gerhard Wanker und den Fachinspektor für Musikerziehung und Instrumentalunterricht Klaus Dorfegger durfte das Publikum – bestehend aus Musiklehrerinnen und -lehrern, Studierenden des Instituts und Interessierten –  die von Thomas Held vorgestellten Aufwärm- und Einsingübungen auch schon selbst ausprobieren. Anschließend spannte er im Laufe dieses Abends einen großen Bogen über die Musikgeschichte – von Volkslieder über Evergreens bis hin zu akutellen Chartstürmern.

DSC_0128

So konnte das Auditorium sein Potpourri beim Liederbrunnen mit Klassikern wie „Azzuro“ oder „All you need is love“, aber auch mit brandaktuellen Liedern aus den Charts, darunter „King of Anything“ oder „Girl on Fire“ erweitern. Außerdem gab Thomas Held immer wieder Tipps zur Klavierbegleitung oder stellte Begleitstimmen für diverse Instrumente vor. Weiters waren im Programm nicht nur eine Fassung des jeweiligen Liedes, sondern mehre Versionen enthalten, sodass man für verschiedene Besetzungen im Klassenzimmer allzeit bereit ist.

DSC_0151

DSC_0175

 

 

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2018 IMPG BLOG

Thema von Anders Norén