IMPG BLOG

Institut für Musikpädagogik Graz

Sommerfest 2013

blog_innen_kleinAm 14. Juni 2013 war es wieder soweit: Das allseits beliebte Sommerfest in der Reiterkaserne des Instituts für Musikpädagogik Graz ging in die 7. Runde.

Das Wetter als immer treuer Weggefährte des Fests war auch heuer mehr als gnädig, und so konnten die zahlreichen Gäste in einer lauen Sommernacht die kulinarischen und musikalischen Leckerbissen genießen. Für das leibliche Wohl sorgte nun bereits zum dritten Mal der Grillmeister Franz Zach, der mit seinem Team bodenständige Kost auf die Teller der hungrigen Festgäste zauberte. Für die Durstigen gab es an der Bier- und Sektbar alkoholische und antialkoholische Erfrischungen.
Emsige StudentInnen des Instituts bewiesen ihr Backtalent und erschufen für die Schleckermäuler ein sehr reichhaltiges Kuchenbuffett. Ihnen sei hier ein besonderer Dank für dieses Engagement ausgesprochen.

Die Reiterkaserne als Austragungsort dieses Spektakels bot dank ihrer räumlichen Weitläufigkeit zahlreiche Möglichkeiten für ein umfangreiches Rahmenprogramm. Nach einem Eröffnungsgruß von Institutsvorstand Gerhard Wanker präsentierte wie jedes Jahr Bertram Egger mit seiner „Big Band Cross“ musikalische Schmankerl aus der Jazz- und Funkgeschichte. Danach hieß es für die Band „Chili con Kari“ unter der Leitung von Dieter Kari „Bühne frei“, und sie rockten diese auch bis zum mitternächtlichen Feuerwerk. Dieses wurde heuer erstmals vom Pyrotechniker Andreas Schaberl ferngezündet und erreichte so eine neue Dimension in der Geschichte der Reiterkasernenfest-Feuerwerke. Abschließend beschallte Martin Wiederhofer mit seiner „IMPG Allstar Company“ das Fest mit Hits aus der Pop- und Jazzwelt.
Für zusätzliche Unterhaltung sorgte der Tanzsack-Wettbewerb „Tanz, du Sack“, bei dem die Jahrgänge in fast schon alter Tradition gegeneinander antreten konnten. Ebenso „traditionell“ konnte bereits zum dritten Mal hintereinander der 4. Jahrgang den begehrten Pokal für sich entscheiden. Beim Reika-Darts konnte man sich mit gezielten Schüssen auf die Gesichter von InstitutsmitarbeiterInnen abreagieren und so eine Urkunde und Sachpreise mit nach Hause nehmen.

Nun beginnt das bange Warten auf  das Sommerfest 2014 in der Reiterkaserne, und es bleibt am Schluss nur einmal mehr, ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer auszusprechen, ohne die das Fest in dieser Form nicht möglich wäre!

–> Fotoalbum

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2018 IMPG BLOG

Thema von Anders Norén