IMPG BLOG

Institut für Musikpädagogik Graz

SpringKids12: Wie kann ein Bild klingen

SpringKids 2012 – eine vom „Sblog_innen2pringfestival“ initiierte Workshopreihe für Kinder, insbesondere mit Migrationshintergrund – machte auch Station am Institut für Musikpädagogik in der Leonhardstraße. Die von Martin Pichler und Evelyn Leissenberger konzipierte Lerneinheit „Wie kann ein Bild klingen?“, die zuvor schon zweimal erfolgreich zum Einsatz kam, ermöglichte den teilnehmenden Kindern zwischen 6 und 9 Jahren einen spannenden Brückenschlag zwischen Bild und Musik.

Als Einleitung versuchten die Kinder mittels kleinen Aufklebern, zu Musikstücken aus unterschiedlichen Epochen die stilistisch zugehörigen Bildern zu finden, wobei es weniger um eine richtige oder falsche Zuordnung ging als vielmehr um eine subjektive Vermittlung von Stimmungen und Emotionen.

In weitere Folge wurde ein Computerprogramm namens „Coagula“, eine so genannte „Image to Synth“- Software vorgestellt, mit der es möglich ist, Bilder anhand von Algorithmen direkt in Klänge zu verwandeln. Wie bei Programmen wie „Paint“ oder „Photoshop“ kann man auch auf sehr experimentelle und einfache Art und Weise Zeichnungen herstellen und kann lauschen, wie sich beispielsweise eine Blume und ein Buchstabe anhört. In einem Buchstaben-Ratespiel waren die Kinder gefordert, anhand des Klanges den richtigen Buchstaben zu erkennen. Dieses Spiel stellt eine sehr interessante Methodik zur Gehörschulung dar, bei der Tonhöhenverläufe, Mehrstimmigkeit und Klangfarbenwechsel sehr intuitiv und spielerisch trainiert werden können.

Zum Abschluss zeichneten die Kinder gemeinsam ein Bild, das sogleich mit Mallet-Instrumenten von ihnen klanglich „nachgezeichnet“ wurde. Währenddessen wurde das Bild eingescannt und von der Software abgespielt. Die elektronische Version wurde mit der aufgenommenen gespielten Version der Kinder verglichen und abschließend konkret auf Gemeinsamkeiten bzw. Unterschiede überprüft.

P.S.: Die Radio Steiermark – Kinderreporter waren ebenfalls vor Ort und philosophierten mit Ihren Interview-Partnern über Musik. Der Beitrag kann hier nachgehört werden:

Kinderreporter-Interview

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 IMPG BLOG

Thema von Anders Norén